Tableaux (très) vivants (DE)

Taux2_web

Die erste Performance von RJSaK im Sommer 2013 war gleichzeitig das Zusammenfinden der Gruppe als „Tableaux (très) vivants“ anlässlich des Events “guess who’s coming to dinner” in The Proposal, einem off-space in Zürich. Teilnehmerin Mo Diener hatte ihre Einladung dafür verwendet, Freunde auf diese Plattform einzuladen. An vier Abenden führte die neu gebildete Gruppe Performances in diesem zeitgenössischen Kunstraum auf. „Tableaux (très) vivants“ nimmt Bezug auf das bürgerliche koloniale Auge des traditionellen Portraitfotografen des 19. Jahrhunderts. Das Performancekonzept besteht darin, via Kameraauge ein Détournement dieses Blicks zu bewirken, das den PerformerInnen einerseits mehr Selbstbestimmung einräumt und anderseits das Publikum als Vielheit Teil jeder Selbstdefinition werden lässt.

Hintergrund für das Setting sind Recherchen zum Portraitfotografen Carl Durheim aus Bern. Er hatte 1852 den Auftrag des Staatsanwalts angenommen, die Gefangenen einer grossangelegten Verfolgungssaktion der Bundespolizei zu fotografieren und von diesen Fotos später lithographische Fahndungsbilder herzustellen. Die verhafteten Personen waren reisende Jenische, Heimatlose und Schausteller. Als Fotograf und Lithograph wurde er durch seine visuelle Arbeit zum Scharnier zwischen der Schweizer Staatsgeschichte und der Portrait- und Landschaftsfotografie im Dienste der Verfolgung von Armut und unerwünschtem Leben in der Schweiz. Er kann als Erfinder der Polizeifotografie in Europa bezeichnet werden.

Neuigkeiten

  • ESTETIKA WALK

    27. Mai 2016 zwischen 19 Uhr und 20 Uhr
    ESTETIKA WALK
    Performance von RJSaK und FreundInnen
    im Kontext der Lancierung der Publikation „The Air Will Not Deny You – Zürich im Zeichen einer anderen Globalität“ im Johann Jacobs Museum
    Adresse: Johann Jacobs Museum / Seefeldquai 17 / 8034 Zürich

  • BASIC ROMA (DE)

    Kunsthaus Zürich, Sonntag 06. Sep 2015 17:00 – 17:30
    Zum Abschluss der Ausstellung «Europa. Die Zukunft der Geschichte»: Performance BASIC ROMA der RJSaK

  • ROM SOM (DE)

    Freitag, 7. August 18 Uhr. Pferderennbahn Schachen Aarau (bei der Reithalle). RJSaK ist Teil des Sommerakademie Programms 2015 der Volkshochschule Aarau. Die Performance findet bei jeder Witterung statt und wird mit einem Apéro geschlossen.